Verein

Geschäftsführung & Vorstand

 

Anika Krellmann

Anika (Geschäftsführerin Co:Lab) ist hauptberuflich Referentin im Programmbereich Organisations- und Informationsmanagement der KGSt. Dort verantwortet sie Themen wie die „Digitale Kommune“, Digitalisierung, technologische Trends und IT-Steuerung sowie die Plattform KGSt®-Kommunect. Sie bewegt das Bild einer Digitalen Kommune, welche die Chancen der Digitalisierung nutzt, um die Lebens-, Arbeits- und Standortqualität zu erhalten und nachhaltig zu verbessern.

Marc Groß

Marc (Vorsitzender Co:Lab) ist hauptberuflich Programmbereichsleiter Organisations- und Informationsmanagement in der KGSt. Die KGSt ein kommunales Entwicklungszentrum für Managementfragen. Mit seinem Team beschäftigt er sich mit dem Wandel der Kommunen durch die verschiedenen Aspekte der Digitalisierung, von Virtualisierung bis Social Media, von Big Data bis Künstliche Intelligenz. Als Experte für kommunales Management und Digitalisierung diskutiert er auf verschiedenen Podien, hält Vorträge und schreibt Artikel sowie Konzepte.

Gerald Swarat

Gerald (Co-Vorsitzender Co:Lab) ist Historiker und Germanist und leitet hauptberuflich das Berliner Büro des Fraunhofer Instituts für Experimentelles Software Engineering IESE. Begleitend hat er in den vergangenen Jahren Projekte zur Digitalisierung von Staat und Gesellschaft geleitet. Insbesondere die Initiativen des Internet & Gesellschaft Collaboratory e.V. (r.i.p.) zu „Smart Country“ und „Digitale Region“ sind der Anstoß gewesen, das Buch „Smartes Land – von der Smart City zur Digitalen Region“ zu verfassen. Gerald Swarat ist in diversen Beiräten, Gremien und Arbeitsgruppen auf Bundes- und Landesebene aktiv. Außerdem engagiert er sich in der Strategiegruppe des Open Government Netzwerk Deutschland (OGN), das sich für die Förderung eines offenen Regierungs- und Verwaltungshandelns als ganzheitlichen Ansatz zur Stärkung der Demokratie einsetzt.

Lenkungskreis

Thomas Langkabel

Thomas Langkabel ist der National Technology Officer von Microsoft Deutschland. Nach seinem Studium der Luft- und Raumfahrttechnik beschäftigt er sich seit mehr als 25 Jahren mit Informationstechnik und Verwaltungsmodernisierung. Er ist Mitglied im Vorstand des Arbeitskreises „Digitale Verwaltung“ des BITKOM und engagiert sich seit vielen Jahren in mehreren Institutionen und zivilgesellschaftlichen Initiativen. Thomas Langkabel ist Vizepräsident der Initiative D21 und arbeitet dort in den Arbeitsgruppen „Innovativer Staat“ und „Digitale Ethik“, er ist Kuratoriumsmitglied von Fraunhofer FOKUS.

Lena-Sophie Müller

Lena-Sophie Müller ist seit 2014 Geschäftsführerin der Initiative D21 e.V.. Es ist ihr Anliegen, die gesellschaftlichen Implikationen der Digitalisierung in Deutschland aufzuzeigen und positiv mitzugestalten. Sie diskutiert als Expertin der digitalen Transformation auf verschiedenen Podien und hält Vorträge rund um die Themen der Digitalisierung. Seit 2018 ist sie Sachverständige der Enquete Kommission „Künstliche Intelligenz“ des Deutschen Bundestags, seit 2019 Mitglied im Digitalrat des Bundesverteidigungsministeriums sowie im Digitalrat der BDA.

Joana Breidenbach

Joana Breidenbach ist promovierte Kulturanthropologin und Autorin zahlreicher Bücher über die kulturellen Auswirkungen der Globalisierung (z.B. Seeing Culture Everywhere, University of Washington Press 2008), sowie des Kinderkrimis Edwina Ermittelt in Berlin (Gestalten Verlag 2014). Sie ist Mitbegründerin von betterplace.org, Deutschlands größter Spendenplattform. 2010 gründete sie das betterplace lab, einen Think and Do Tank zur Erforschung der Nutzung digitaler Technologien für das Gemeinwohl. Das betterplace lab arbeitet seit 2014 selbstorganisiert. Den Weg hin zu einer fluiden, kompetenzbasierten Hierarchie beschreibt Joana in ihrem neuesten Buch New Work needs Inner Work (gemeinsam mit Bettina Rollow, Vahlen Verlag, 2019). Entsprechend ihrem Interesse an digital-sozialen Innovationen unterstützt sie Initiativen wie die ReDI School, CRCLR und Stiftung Neue Verantwortung. Joana investiert in impact-orientierte Startups wie Clue, DeepL und nebenan.de. 2018 gründete sie Das Dach Berlin um sinnvolle Innovationen voranzutreiben.

Anja C. Wagner

Dr. (rer. pol.) Anja C. Wagner beschäftigt sich mit globaler Transformation im digitalen Wandel. Seit der New Economy war sie zwei Dekaden lang als digitale Konzepterin und Projektmanagerin tätig – sowohl für DAX-Unternehmen, Bildungseinrichtungen und die Politik. Hinzu kommen zehn Jahre Lehr- und Forschungstätigkeit in Hochschulen. Sie gilt als kreative Trendsetterin und bezeichnet sich selbst als Bildungsquerulantin. Mit dem Unternehmen FrolleinFlow GbR bietet sie heute Studien, Vorträge, Consulting und verschiedene Online-Projekte an. Damit sollen Menschen, Institutionen aber auch Regionen an modernen Lern- und Arbeitsumgebungen andocken können.

Jens Best

Jens Best studierte Politikwissenschaft, internationale Beziehungen und Makroökonomie, ist im IT-und Internetbereich seit dem Ende der 90er Jahre tätig als Projektmanager und Gründer. Seit 2007 berät er Unternehmen, Institutionen und Verwaltung bei Fragestellungen der digitalen Transformation in Wirtschaft, Gesellschaft und Politik. Als explorativer Web-Aktivist konzentriert er sich auf Fragen der Öffentlichkeit und Demokratie im digitalen Zeitalter, der Definition einer offenen digitalen Zivilgesellschaft und der digitalen Transformation in Politik und Kultur. Er leitet das Frankfurter Institut für Digitalen Wandel, das sich mit Fragen der lokalen und globalen Verzahnung des digitalen Wandels mit der Transformation zur sozialen und ökologischen Nachhaltigkeit beschäftigt.

Diana Kinnert

Diana Kinnert ist eine Politikerin der CDU und selbstständige Unternehmerin, Beraterin und Publizistin. Weiter arbeitet sie für verschiedene Forschungsinstitute und Denkfabriken.
Kinnert ist am 16. Februar 1991 in Wuppertal geboren. Ihr Vater ist ein schlesischer Spätaussiedler, ihre Mutter war eine Einwanderin von den Philippinen. Nach dem Abitur studierte Kinnert Politikwissenschaft und Philosophie sowie Sozialwissenschaften an den Universitäten Göttingen, Amsterdam (NL), Köln und Berlin.